Spenden

Helfen Sie uns
zu helfen

Jetzt spenden!

 

Erinnerung

Aktuelle Termine

jeden Montag Gruppenabend
So finden Sie uns

Wichtige Bekanntmachung



Achtung!
Wichtige Bekanntmachung:

Umstellung auf das SEPA-Verfahren bei dem Einzug der Mitgliederbeiträge per Lastschrift.

Auch wir müssen nun das o.g. Verfahren anwenden und werden zu Ende Juli 2014 das erste Mal per SEPA-Basis-Lastschriftverfahren die jeweiligen Beiträge wie gewohnt einziehen.
Alle uns erteilten Einzugsermächtigungen behalten ihre Gültigkeit und werden als SEPA-Lastschriftmandat weiter genutzt, so dass von Ihrer Seite keine Maßnahmen erforderlich sind.
Unsere Gläubigeridentifikationsnummer steht im Impressum dieser Webseite und die Mandatsreferenznummer ist ihre jeweilige Mitgliedsnummer. Beides wird bei künftigen Lastschriften zur Kennzeichnung verwendet.

Bitte teilen sie uns eventuelle Änderungen ihrer Bankverbindung umgehend mit, da es ansonsten zu unnötigen Verzögerungen und zusätzlichen Kosten bei der Abwicklung kommt.

Vielen Dank.


Aktuelle Informationen von der DLRG Horneburg

Datum Kategorie Meldung
10.07.2015 Einsatz Sicherheitswache bei Dreharbeiten auf der Hamburger Alster

Auf Anforderung der Fa. Sani4Set wurden Dreharbeiten für die Vorabendserie "Siebel und Max" auf der Hamburger Aussenalster abgesichert.

Zu Vorkommnissen kam es dabei nicht.


03.07.2015 Einsatz Sicherheitswache bei Dreharbeiten auf der Hamburger Süderelbe

Auf Anforderung der Fa. Sani4set wurden Dreharbeiten im Hamburger Hafen in der Süderelbe an den dortigen alten Elbbrücken abgesichert. Dort wurde eine Szene eines Fernsehfilms gedreht.

Gedreht wurde eine Szene, bei der ein Auto einen Fußgänger verfolgt, dabei eine Tür einer Mercedes M-Klasse abfährt und der Fußgänger sich dann auf das Brückengeländer der alten Elbbrücke rettet.

Keine Vorkommnisse zu verzeichnen.

18.07.2015 Aktuelles Nicole und Michi haben geheiratet - Standesamtliche Trauung in der Ovelgönner Wassermühle
Am heutigen Samstagmittag haben Nicole Martens und Michael Hiller sich in Buxtehude-Ovelgönne in der dortigen historischen Wassermühle vor der Buxtehuder Standesbeamtin das Ja-Wort gegeben und so ihre über 20-jährige Verlobungszeit beendet.
Beide sind seit vielen Jahren aktiv in der DLRG im Rettungsdienst und Katastrohpenschutz sowie in der Buchhaltung tätig.
Fast 20 Helferinnen und Helfer der DLRG Horneburg/Altes Land hatten es sich nicht nehmen lassen und waren zum "Spalier-Stehen" und zum Gratulieren gekommen.
Mit kräftigem Martinshornsignal aus den mitgebrachten Einsatzfahrzeugen wurde den Beiden für die zukünftige Zeit viel Glück gewünscht.
Wir freuen uns auf eine schöne Hochzeitsfeier am heutigen Abend in der Deinster Mühle.
06.07.2015 Aktuelles Pokalschießen für Vereine und Verbände in Horneburg - DLRG mit vier Mannschaften dabei
Pokalschießen für Clubs • Betriebe • Vereine • im Rahmen des Schützenfestes des Schützenvereins Horneburg .... DLRG Horneburg/Altes Land mit vier Mannschaften am Start

Am heutigen Montag, den 06.07.2015 waren 12 Helferinnen und Helfer der DLRG Horneburg/Altes Land wie auch schon in den vergangenen Jahren der Einladung des Horneburger Schützenvereins zum Pokalschießen für Vereine und Verbände gefolgt.

Im Schießstand am Schützenweg haben sich die vier Mannschaften der Horneburger DLRG dann mit den anderen Mannschaften aus Horneburg und Umgebung mit dem Kleinkalibergewehr gemessen.

Ob die Schießkünste allerdings für einen Pokal ausgereicht haben, wird die Auswertung und Siegerehrung zeigen.

Auf jeden Fall hatten alle Beteiligten viel Spaß an den Wettkämpfen und werden auch in den kommenden Jahren bestimmt wieder mit von der Partie sein.
02.07.2015 Einsatz Techn. Hilfeleistung - Bergung eines Miet-Motorbootes mit Motorschaden aus dem Hauptfahrwasser der Elbe
Aus bisher ungeklärter Ursache hatte der Führer eines Miet-Motorbootes aus Hamburg auf der Elbe einen Motorschaden erlitten und konnte die Fahrt nicht fortsetzen. Das ca. 7 Meter lange Boot trieb manövrierunfähig im Hauptfahrwasser der Elbe zwischen den Tonnen 119 und 123. Es wurde von der Besatzung des Feuerwehrbootes Borstel auf den Haken genommen und in den Hamburger Yachthafen nach Wedel geschleppt. Die DLRG Horneburg/Altes Land übernahm die Absicherung und half bei dem Anlegemanöver des Havaristen im Hafen.
01.07.2015 Einsatz Erster Badetoter im Landkreis Stade – 43-jähriger nach zunächst erfolgreicher Rettung und Wiederbelebung im Krankenhaus verstorben
Am heutigen 01. Juli gegen 16:10 Uhr wurden die Helfer der DLRG Stade und der Freiwilligen Feuerwehr Stade zu einer Personensuche am Burggraben in Stade alarmiert. An der Salztorcontrescarpe in Höhe der alten Post war ein junger Mann ins Wasser gesprungen und nicht wieder aufgetaucht. Nachdem die Freunde des Mannes das Unglück bemerkten, riefen sie die Rettungskräfte. Da die Verkehrslage im Bereich der Innenstadt eine schnelle Anfahrt zum Gerätehaus und anschließend zum Einsatzort nahezu unmöglich machten, entschieden sich zwei Rettungshelfer der DLRG Stade direkt zum Einsatzort zu fahren. Nur fünf Minuten nach der Alarmierung waren die beiden Helfer vor Ort. Dort angekommen, begannen sie sofort im Wasser schwimmend nach dem Vermissten zu suchen um ihn so im ca. 2m tiefen trüben Wasser ausfindig zu machen. Etwa 20 Minuten nach dem Untergehen konnten sie den Vermissten im Wasser lokalisieren. Die zu diesem Zeitpunkt am Einsatzort eintreffenden ersten Einsatzkräfte von DLRG und Feuerwehr unterstützten die beiden DLRG Helfer bei der Bergung des Verunfallten. Der ebenfalls alarmierte Stader Notarzt und die Besatzung eins Rettungswagens begannen nach der Bergung umgehend mit Wiederbelebungsversuchen. Der Verunfallte kam anschließend unter Reanimationsbedingungen ins Elbe Klinikum Stade. Trotz aller Bemühungen konnten ihm die Ärzte dort nicht mehr helfen, er verstarb noch am Abend.
30.06.2015 Einsatz Sicherheitswache - Auslaufen Kreuzfahrtschiff Queen Mary 2
Obwohl das Kreuzfahrtschiff Queen Mary 2 bereits Stammgast im Hamburger Hafen ist, zieht es immer noch wieder zahlreiche Schaulustige an den Lühe-Anleger wenn das Schiff die Unterelbe von und nach Hamburg passiert. So auch am gestrigen Dienstagabend, am 30.06.2015 als die QM2 gegen kurz nach 19:00 h aus Richtung Hamburg kommend in Richtung Cuxhaven lief. Mehrere hundert Interessierte, Einheimische und Touristen nahmen die Gelegenheit war, das Schiff aus nächster Nähe zu betrachten. Auf Anforderung der Betreiberin des Imbissbetriebes auf dem Lühe-Anleger wurde durch zwei Helferinnen und Helfer eine Sicherheitswache für die Zeit des Schiffsdurchlaufs gestellt. Zu Vorkommnissen kam es dabei nicht, das Rettungsboot brauchte nicht ausrücken.
29.06.2015 Aktuelles Neuer Lichtmastanhänger in Dienst gestellt - altes Fahrzeug nach 37 Jahren ausgesondert
Nach 37 Dienstjahren musste der Lichtmastanhänger der DLRG Horneburg/Altes Land, nach Beschädigung beim letzten Hochwassereinsatz an der Oberelbe in Bleckede in 2013, außer Dienst gestellt werden. Nach seiner Einsatzzeit bei der Bundeswehr hatte der Lichtmast der DLRG viele Jahre gute Dienst geleistet und Einsatzstellen ausgeleuchtet. Mit Unterstützung durch den Landkreis Stade konnte nun ein neuer Anhänger vom gleichen Hersteller POLYMA in Kassel erworben und in Betrieb genommen werden. Neben einem pneumatisch ausfahrbaren Lichtmast hat der Anhänger noch einen 40 KVA Stromerzeuger an Bord. Der Anhänger wird für Einsäte im Wasserrettungsdienst und Katastrophenschutz der DLRG Horneburg/Altes Land sowie zur Amtshilfe für andere Bedarfsträger eingesetzt werden. Der alte Anhänger wird verkauft.
29.06.2015 Aktuelles Neuer Bootsmotor für das kleine Rettungsboot der DLRG Horneburg/Altes Land - Diebstahl auf der Interschutz wieder ausgeglichen
Auf der diesjährigen internationalen Brand- und Katastrophenschutzmesse "Interschutz 2015" waren Fahrzeuge und Boote der DLRG Horneburg/Altes Land auf dem Messestand im Aussenbereich ausgestellt. In der Nacht nach dem letzten Messetag hatten Unbekannte dann den 40-PS-Aussenbordmotor des kleinen Rettungsbootes der Horneburger abmontiert und entwendet. Mit Hilfe der Bootskaskoversicherung und des Bootsmotorenservice Budde aus Grünendeich konnte in kurzer Zeit ein neuer Yamaha Motor mit 40 PS beschafft und so die Einsatzbereitschaft des Rettungsbootes wieder hergestellt werden.
28.06.2015 Aktuelles 34. Tag der Niedersachsen in Hildesheim - Helferinnen und Helfer der DLRG Horneburg unterstützen den Landesverband
Vom 26. bis 28. Juni herrschte der Ausnahmezustand in Hildesheim. Besucherrekorde wurden auf allen Meilen verzeichnet, was auch deutlich auf der Technikmeile zu spüren war. Der DLRG Landesverband Niedersachsen war gleich auf zwei Ständen präsent. Tauchturm und Wechselladerfahrzeug aus Horneburg auf der einen Straßenseite – Stand, Fahrzeuge und Boot auf gut sichtbarer großer Freifläche auf der Straßenseite gegenüber.