Spenden

Helfen Sie uns
zu helfen

Jetzt spenden!

 

Erinnerung

Aktuelle Termine

jeden Montag Gruppenabend
So finden Sie uns

Wichtige Bekanntmachung



Achtung!
Wichtige Bekanntmachung:

Umstellung auf das SEPA-Verfahren bei dem Einzug der Mitgliederbeiträge per Lastschrift.

Auch wir müssen nun das o.g. Verfahren anwenden und werden zu Ende Juli 2014 das erste Mal per SEPA-Basis-Lastschriftverfahren die jeweiligen Beiträge wie gewohnt einziehen.
Alle uns erteilten Einzugsermächtigungen behalten ihre Gültigkeit und werden als SEPA-Lastschriftmandat weiter genutzt, so dass von Ihrer Seite keine Maßnahmen erforderlich sind.
Unsere Gläubigeridentifikationsnummer steht im Impressum dieser Webseite und die Mandatsreferenznummer ist ihre jeweilige Mitgliedsnummer. Beides wird bei künftigen Lastschriften zur Kennzeichnung verwendet.

Bitte teilen sie uns eventuelle Änderungen ihrer Bankverbindung umgehend mit, da es ansonsten zu unnötigen Verzögerungen und zusätzlichen Kosten bei der Abwicklung kommt.

Vielen Dank.


Aktuelle Informationen von der DLRG Horneburg

Datum Kategorie Meldung
29.10.2016 Aktuelles Drohne in der Wasserrettung – DLRG Horneburg/Altes Land sucht Sponsoren zur Finanzierung
Kennt ihr schon die kostenlose Spendenapp smoost? Wir sind jetzt auch dabei! Hier könnt ihr für unser Projekt spenden ohne Geld auszugeben. Einmalig die App herunterladen und über diesen Link am Smartphone für unser Projekt klicken:

www.smoo.st/it/h3vod
24.10.2016 Aktuelles Drohnenflugschulung in Horneburg – sechs neue Steuerer ausgebildet
Am vergangenen Wochenende fand von Freitag, den 21.10. bis Sonntag, den 23.10. im Gerätehaus Horneburg eine Drohnenflugschulung für angehende Steuerer statt.
15.10.2016 Aktuelles Übung des DLRG-Wasserrettungszuges des Landkreises Stade
Am heutigen Samstag, den 15.10.2016 fand in der Zeit zwischen 09:00 h und 16:00 h in Stadersand eine groß angelegte Übung des DLRG-Wasserrettungszuges des Landkreises Stade statt.
12.10.2016 Aktuelles Rettungsstation Lühe-Wisch an der Elbe abgebaut und ins Winterlager gebracht
Am gestrigen frühen Mittwochabend haben Helferinnen und Helfer der DLRG Horneburg/Altes Land die Rettungsstation Lühe-Wisch von ihrem Standort an der Elbe abgebaut, abgeholt und ins Winterlager nach Horneburg gebracht. 
10.10.2016 Einsatz Techn. Hilfeleistung - Treibgut gefährdet die Schifffahrt im Hauptfahrwasser der Elbe
Auf Anforderung der Revierzentrale Brunsbüttel des WSA wurden die Einsatzkräfte der DLRG Horneburg/Altes Land, der DLRG Buxtehude sowie der Feuerwehr Borstel durch die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle Stade über Melder zu einer technischen Hilfeleistung auf der Elbe im Hauptfahrwasser bei Tonne 121 alarmiert.
09.10.2016 Einsatz Gesunkener Saugbagger sorgt für Großeinsatz von Feuerwehr, DLRG, THW und DRK
Gesunkener Saugbagger sorgte für Großeinsatz von Feuerwehr, DLRG, THW und DRK in Buxtehude-Ovelgönne
 

28.09.2016 Einsatz Sicherheitswache bei Dreharbeiten im Hamburger Hafen
 Auf Anforderung durch die Hamburger Firma Sani4Set wurde das Motorrettungsboot "Föhr Wied" der DLRG Horneburg/Altes Land zur Absicherung von Dreharbeiten für eine Vorabendpolizeiserie für RTL 2 eingesetzt.
27.09.2016 Aktuelles Neue Wege in der Wasserrettung - Drohne hilft bei der Rettung - Videos online
DLRG Horneburg/Altes Land, "microdrones“ und „RESTUBE“ gehen neue Wege in der Wasserrettung – Drohne hilft bei der Rettung – Generalprobe erfolgreich.
Ab heute zwei tolle Projektvideos online.
20.09.2016 Einsatz Sicherheitswache bei Dreharbeiten im Hamburger Rosshafen
 Auf Anforderung der Hamburger Firma Sani4Set wurden am heutigen Dienstagvormittag zwischen 08:30 h und 11:30 h Dreharbeiten im Hamburger Rosshafen für eine Vorabendfernsehserie abgesichert.
19.09.2016 Einsatz Techn. Hilfeleistung - Motorboot mit Motorschaden und Wassereinbruch vor Hamburger Yachthafen
 Im Rahmen einer Revierkontroll- und Ausbildungsfahrt wurde das Rettungsboot "Föhr Wied" der DLRG Horneburg/Altes Land von einem Havaristen vor dem Hamburger Yachthafen herangewunken.
Das ca. 8 Meter lange Kajütmotorsportboot hatte Motorprobleme, wurde auf den Haken genommen und in den Hamburger Yachthafen geschleppt.....