Spenden

Helfen Sie uns
zu helfen

Jetzt spenden!

 

Erinnerung

Aktuelle Termine

jeden Montag Gruppenabend
So finden Sie uns

Wichtige Bekanntmachung



Wichtige Bekanntmachung:
 

Achtung ab sofort neue Rufnummer
 
Tel.:    04163 - 828 7711
Fax:    04163 - 828 7713

News

Datum Kategorie Meldung
25.01.2015 Aktuelles Winterzeit - Servicezeit - Helfer ├╝berholen Rettungsboot
Die Winterzeit ist die beste Zeit um anfallende Instandsetzungsarbeiten an den Rettungsbooten der DLRG auszuführen.
So sind die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer derzeit dabei, das kleine Rettungsboot der DLRG Horneburg/Altes Land gründlich zu überholen.
Die Aufarbeitung war erforderlich, da sich durch den laufenden Betrieb leichte Blessuren am Rumpf gebildet hatten, die es instand zu setzen gilt, bevor daraus größere Schäden entstehen, die den Einsatzwert des Bootes in Frage stellen könnten.
Da Rettungsboote nach Anforderungen des Landkreises Stade 30 Jahre halten müssen bevor eine Ersatzbeschaffung möglich ist, ist ein erheblicher Instandhaltungsaufwand nötig.
Durch das Know How der Horneburger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die einen Großteil ihrer Freizeit für die Arbeit in der DLRG einsetzen, ist es möglich derartige Arbeiten selbst zu erledigen und so erhebliche Kosten einzusparen.
Nach der Aufarbeitung wird das Boot wieder für mehrere Jahre weiter im Einsatzdienst stehen können.
Die Einsatzfähigkeit ist durch die Arbeiten nicht eingeschränkt, da die DLRG Stade für diese Zeit ein Leihboot zur Verfügung gestellt hat.
22.01.2015 Aktuelles Material der Bundeswehr f├╝r Zwecke der DLRG ├╝bernommen

Am heutigen Donnerstagnachmittag haben Helfer der DLRG Horneburg/Altes Land von der Bundeswehr übernommenes bzw. gekauftes Material aus dem Materialwirtschaftszentrum Einsatz in Hesedorf abgeholt.

Eine Abrollpritsche soll als zusätzliche Ausstattung für das Wechselladerfahrzeug mit Kran dienen. Sie wird für den Transport von entsprechendem Material wie z. B. palettierten Sandsäcken oder Treibgut eingesetzt werden.

Der 3-Achs-Tieflader wird zunächst von den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern gründlich aufgearbeitet werden und dann nach der entsprechenden technischen Abnahme in den Einsatzdienst übernommen werden.
Hier wird er dann für sämtliche Transportaufgaben von Material und Fahrzeugen im Rettungsdienst und Katastrophenschutz zur Verfügung stehen.

08.12.2014 Einsatz Technische Hilfeleistung - Kranarbeiten f├╝r Aue-L├╝he-F├Ârderverein







Auf Anforderung des Aue-Lühe-Fördervereins wurde die vereinseigene Schlengelanlage und das Schlauchboot des Vereins im Hafenbecken Horneburg aus der Lühe an Land gekrant und dort für die Winterpause eingelagert.


22.11.2014 Einsatz Einsatz├╝bung - Herbststurm
Im Rahmen einer Vollübung der Einsatzkräfte der DLRG Horneburg/Altes Land wurden am Samstag, den 22.11. unter dem Motto "Herbststurm" die möglichen Szenarien in einem Einsatzfall geprobt.
Bei Temperaturen im einstelligen Plusbereich trafen sich 18 Helferinnen und Helfer im Gerätehaus um vom Übungsleiter Lars Hartmann in die Lage und die Aufgaben eingewiesen zu werden. Anschließend rückten die Einsatzfahrzeuge in Gruppen aufgeteilt in den Einsatzraum Lühe-Anleger-Gewerbepark aus. Dort galt es dann, die Einsatzstelle und die Slipbahn mit Lichtmast und Strahlern auszuleuchten und die beiden mitgeführten Rettungsboote zu slippen. Die Bootbesatzungen mussten am Anleger des dortigen Yachthafens einen "Havaristen" mit Tauch- und Motorpumpen auspumpen und so wieder schwimmfähig machen.
Es galt weiter einen Flächenbrand am Ufer zu bekämpfen, die Mulde des WLF-Kran abzuladen und mit "Sandsäcken zu befüllen" sowie mit dem Kran die nach dem Einsatz zurückkehrenden Boote aus dem Wasser zu holen und auf die Trailer zu verladen.
Übergreifend wurde die Kommunikation über Funk im Einsatzfall sowie die Einhaltung der entsprechenden Meldewege geübt. Nach erfolgreicher Abwicklung der Übung gab es im Gerätehaus dann noch ein kurzes Übungsfeedback, bei dem der positive Verlauf und die ruhige, besonnene und überaus professionelle Arbeit der Helferinnen und Helfer gelobt wurde. 
18.11.2014 Einsatz Sicherheitswache - Absicherung von Filmdreharbeiten im Hamburger Hafen - Spreehafen
Am Dienstag, den 18.11.2014 wurde auf Anforderung der Firma sani4set ein Rettungsboot mit Besatzung für die Absicherung von Dreharbeiten im Hamburger Hafen gestellt.

Im Spreehafen am Berliner Ufer fanden den ganzen Tag über von 07:30 h bis 18:00 h verschiedenste Dreheinstellungen direkt auf der dortigen Hausbootanlage statt.

Zu Vorkommnissen kam es dabei aber nicht.
12.11.2014 Einsatz Sicherheitswache - Absicherung von Dreharbeiten auf der Hamburger Binnenalster
Auf Anforderung der Fa. Sani4Set, Hamburg wurden Dreharbeiten zu einem zweiteiligen Fernsehfilm für die ARD, der vermutlich in 2015 ausgestrahlt wird, abgesichert.
Die Helferinnen und Helfer der DLRG Horneburg/Altes Land waren dazu von 06:30 h bis 21:00 h mit dem MRB Stoh Fast auf der Hamburger Binnen-Alster als Rettungs- und Kameraboot unterwegs.
Vorkommnisse waren nicht zu verzeichnen.
09.11.2014 Einsatz Sanit├Ątsdienst in der Horneburger Sporthalle ohne besondere Vorkommnisse
Auf Anfrage der Organisatoren wurde für eine Kinderturnveranstaltung in der Sporthalle Horneburg ein Sanitätsdienst gestellt. Ca. 130 Besucherinnen und Besucher waren in der Halle, 80 Kinder nahmen aktiv an der Veranstaltung teil. Zu Vorkommnissen kam es dabei nicht, es musste lediglich ein Wundschnellverband ausgegeben werden.
25.10.2014 Aktuelles Fahrsicherheitstraining f├╝r Fahrer von Einsatzfahrzeugen - DLRG-Helfer mit Wechsellader Kran dabei
Im Landkreis Stade findet regelmäßig ein Fahrsicherheitstraining für die Fahrer von Einsatzfahrzeugen der Feuerwehren und der Hilfsorganisationen auf dem Gelände der Fa. Meyer in Wischhafen statt. Bei dem Training soll den Teilnehmern richtiges Verhalten und richtige Reaktionen in Grenzsituationen bei der Fahrt mit ihren Einsatzfahrzeugen vermittelt werden. Durch die Schulung werden Erfahrungen vermittelt, die helfen sollen, Unfälle bei Fahrten mit Einsatzfahrzeugen zu vermeiden. Das Fahrsicherheitstraining wird aus Mitteln des Landkreises aus Bußgeldern der Geschwindigkeitsüberwachung finanziert. Am gestrigen Samstag waren die ersten zwei Fahrer der DLRG Horneburg/Altes Land mit dem Wechselladerfahrzeug bei dem Training dabei. Die weiteren Fahrer werden in den kommenden Lehrgängen ebenfalls noch an der Schulung teilnehmen.
25.10.2014 Aktuelles Quantum of the Seas - Kreuzfahrer beendet Besuch in Hamburg
Am gestrigen Samstagabend ist die "Quantum of the Seas", der größte in Deutschland bisher gebaute Kreuzfahrer, nach einem kurzen Werftaufenthalt in Hamburg wieder über die Elbe in Richtung Bremerhaven ausgelaufen. Dort wird das Schiff dem neuen Eigner übergeben. Der neue Heimathafen des beeindruckenden Ozeanriesen wird anschließend New York werden. Helferinnen und Helfer der DLRG Horneburg/Altes Land ließen es sich nicht nehmen, mit dem Rettungsboot eine Sicherheitswache mit Revierkontrollfahrt mit einem Blick auf den Kreuzfahrer zu verbinden.
22.10.2014 Aktuelles Erste Sturmflut an der Elbe im Herbst 2014 - Impressionen
Bedingt durch die Großwetterlage kam es heute zur ersten Sturmflut an der Unterelbe im Herbst 2014. Das Nachmittagshochwasser am heutigen Mittwoch stieg dabei bis auf 2,50 Meter über Normalhochwasser an. Für das Rettungsboot der DLRG Horneburg/Altes Land am Lühe-Anleger bestand aber zu keiner Zeit eine Gefahr, auch wenn es im Einsatzfall nur mit Waathose zu erreichen gewesen wäre.